Fisch on Tour

Fisch on Tour am Mittwoch, 23.6.21

Erlebnisberichte der Klasse 3a

Als erstes sind wir zu Schwippe gelaufen, dann saßen wir vor dem Auto und eine Frau hat gesagt, dass sie Anna heißt. Dann hat sie uns von den Fischen erzählt und Informationen gegeben. Dann haben wir ein Fingerspiel gespielt. Da hattte man Frösche, die nur zwei Füße haben. Dann sind wir ins Wasser gegangen usw.

Ein Bild, das Gras, Himmel, draußen, Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Wir haben einen Ausflug zur Schwippe gemacht. Anna hat uns begrüßt. Als erstes haben wir uns Fische angeguckt und uns Flossennamen merken müssen. Dann gingen wir in die Schwippe, davor hat sie uns erklärt, wie wir uns verhalten sollen. Wir sollen den Boden aufwühlen und mit dem Kescher durchfahren und wenn wir was im Kescher haben, dann in die Boxen keschern. Danach haben wir gegessen. Dann haben wir sie unter dem Mikroskop angeguckt. Dann haben wir noch ein Spiel gespielt und noch zum Schluss einen Film geguckt.

Am Mittwoch, 23.6.21 waren wir bei Fisch on Tour. Zuerst hat uns Anna was über Fische gesagt und die Merkmale über Fische erzählt. Danach hat sie uns etwas in die Hände gegeben ohne zu gucken was das war. Kurze Zeit später gingen wir in die Schwippe dort mussten wir kleine Tierchen einfangen. Als wir wieder aus der Schwippe kamen, mussten wir uns ein Mikroskop holen und darunter die Tierchen legen und sie genau anschauen, damit wir sie malen konnten. Zum Schluss hat uns Anna noch einen kleinen spannenden Film gezeigt. Und wir haben noch als wir aus der Schwippe kamen, noch ein Spiel gespielt.

Ein Bild, das Gras, Person, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

Am Mittwoch, 23.6.21 sind wir in die Schwippe gegangen und haben Tiere gesucht, die unter Wasser sind. Nach 20min mussten wir raus gehen und mussten die Schalen mit Tieren nehmen und an unseren Platz stellen. Dann hatten wir Vesperpause. Als wir fertig waren mit Essen, haben wir mit Anna gespielt. Sie hat uns über die Fische was erzählt, z.B. über die Bachforelle, den Aal und den Hecht. Anna hat uns ein Mikroskop gegeben und wir haben die Tiere untersucht. Anna hat uns was über die Fischflossen erzählt: Es gibt die Rückenflosse, Bauchflosse, Brustflosse, Afterflosse und Fettflosse. Die Fettflosse hat die Bachforelle und die Fettflosse hat nicht jeder Fisch.

Am Mittwoch, dem 23.6.21 haben wir, die Klasse 3a, einen Ausflug zur Schwippe gemacht. Als wir dann an der Schwippe waren, stand dort ein Fischmobil und eine Frau, die Anna hieß. Die hat uns sehr viel über Fische erzählt. Danach haben wir ein Fühlspiel gespielt. Später sind wir dann in die Schwippe gegangen und haben kleine Wassertiere eingesammelt und unter einem Mikroskop angeschaut. Danach haben wir die Tiere wieder frei gelassen und haben noch ein Fischplakat bekommen. Danach sind wir wieder zurückgelaufen. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

Ein Bild, das Baum, draußen, Fluss enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Wir haben uns an der Schule getroffen und sind dann zur Schippe gelaufen. Als wir da waren, haben wir uns auf die Stühle vor dem Fischmobil gesetzt. Dann hat Anna uns erklärt, woran man Fische erkennen kann. Danach haben wir ein Spiel gespielt. Es ging um die Entwicklung des Frosches. Dann sind wir endlich in die Schwippe gegangen und haben kleine Wassertiere gefangen. Das hat Spaß gemacht. Dann haben wir die Aufgabe bekommen unterm Mikroskop diese Wassertierchen anzuschauen und dazu Notizen zu machen. Und dann haben wir ein Spiel gespielt. Wir haben einen Film geguckt und noch eine Großlibelle gesehen.

Als die Klasse 3a vollzählig war, sind wir auch schon losgegangen. Die Mama von Elias war auch dabei. Als wir angekommen waren, haben wir uns kleine Namensschilder angeklebt. Anna hat uns was über Fische erzählt und uns preparierte Fische gezeigt. Anschließend hat sie eine Erzählrunde veranstaltet, so wie was für Merkmale die Fische haben. Zum Beispiel was sie für Flossen haben: Brustflosse, Schwanzflosse, Fettflosse. Dann haben wir einen Kescher bekommen und eine Kiste mit denen wir kleine Wassertiere gefangen und mit Mikroskopen untersucht haben. Am Ende haben wir einen Film geguckt.

Ein Bild, das Person, Gras, draußen, Gruppe enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Gestern waren wir beim Fischmobil. Die Frau vom Fischmobil heißt Anna und Herr Sautter hat uns geholfen. Frau Maniscalco hat uns noch begleitet. Wir haben gespielt, wir waren in der Schwippe und haben Tiere untersucht, die wir aus der Schwippe haben. Wir haben Egel und Großlibellenlarven gefunden.

Am Mittwoch, dem 23.6.21 sind wir zum Fisch on Tour Mobil an der Schwippe gelaufen. Zuerst hat Anna also die Besitzerin des Fischmobils uns den Aal, den Karpfen, den Hecht und die Bachforelle gezeigt. Danach haben wir ein Tastspiel gespielt. Dann sind wir in die Schwippe hineingegangen und haben Insekten aller Art gefangen. Schließlich haben wir uns die Tiere ganz genau angeguckt und haben sie abgezeichnet. Da gab es einmal die Großlibellenlarve, den Egel, den Flohkrebs,…Danach haben wir ein weiteres Spiel gespielt. Zum Schluss haben wir einen Film über die Großlibelle angeguckt. Vielen Dank für den schönen Tag, Anna P.!

Ein Bild, das Gras, Baum, draußen, Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Wir sind am 23.6.21 zum Bolzplatz an der Schwippe gelaufen. Dort hat uns Anna viel über Fische erzählt und sie hat gesagt, dass die kleinen und großen Fische nicht ohne die kleinen Insekten leben können. Danach haben wir ein Tastspiel gespielt. Alle die, die den Gegenstand er gleichen Form hatten, waren zusammen in einer Gruppe. Dann sind wir mit einem Kescher in die Schwippe gegangen und haben Insekten aus dem Wasser gekeschert. Später haben wir etwas gegessen und ein Spiel gespielt. Fast am Ende haben wir in unseren Gruppen die Insekten untersucht und auf ein Blatt die Nahrung und Besonderheiten des Tieres aufgeschrieben. Am Ende haben wir noch einen Film angeschaut. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

Wir sind gestern in die Schwippe gegangen. Wir sind zum Fischmobil gegangen und eine Frau namens Anna hat uns viel über Fische erzählt. Wir alle haben zwei Spiele gespielt. Das erste war ein Fühlspiel, das zweite war so: Da stand ein Kind in der Mitte und hatte seine Augen zugebunden. Dann mussten wir ganz langsam laufen und den in der Mitte stand, antippen.

Ein Bild, das Backofen, Platz, Dessert enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Als allererstes hat Anna uns Informationen gegeben. Das hat Spaß gemacht, als wir in die Schwippe gegangen sind und kleine Tiere zum Untersuchen rausgeholt haben. Beim Untersuchen haben wir einen Egel untersucht. Und das Geile war, dass wir einen Film angeschaut haben.

Wir sind am Mittwoch, 23.6.21 an der Schwippe gewesen, da wo das Fischmobil war. Wir sind von der Schule an die Schwippe gelaufen. Da war das Fischmobil. Der das Fischmobil gehört hat, hieß Anna. Sie hat uns am Anfang erklärt, was für Fische das sind. Dann haben wir ein Spiel gespielt. Nach dem Spiel waren wir dann in der Schwippe. Da haben wir ganz viele Tiere gefunden. Wir haben Egel, Flohkrebs und vieles mehr gefunden. Dann haben wir noch ein Spiel gemacht.

Wir waren beim Fischmobil. Am Anfang haben wir alles erklärt bekommen. Dann sind wir in die Schwippe gegangen und haben Tiere gekeschert. Dann haben wir ein Spiel gespielt. Wir hatten Glöckchen an den Füßen. Die Glöckchen haben jemandem das ganze Spiel verdorben. Ich habe immer verloren. Man kann nicht immer gewinnen. Dann durften wir die Tiere erforschen. Wir hatten Gruppen. Die Egel sahen richtig witzig aus.  Wir hatten 2 Egel.

Ein Bild, das Gras, Person, draußen, Fisch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Gestern am 23.6.21 waren wir in der Schwippe. Es waren Anna, Herr Sautter, Elias Mama und Frau Klar mit dabei. Anna hat uns viel über Fische erklärt, dann sind wir mit Herrn Sautter in die Schwippe. Da habe ich einen Egel gefunden. Ich bin nass geworden und das fand ich ein bisschen ekelhaft. Aber das ist halt passiert. Wir haben zwei Spiele gespielt und wir haben unsere Tiere, die wir von der Schwippe hatten unter einem Mikroskop untersucht und dann haben wir aufgeräumt.

Gestern waren wir bei Fisch on Tour. Da haben wir viel über die Fische und über die Schwippe gelernt. Herr Sautter ist mit uns in die Schwippe gestiegen. Anna war auch dabei. In der Schwippe haben wir kleine Tiere für kleine Fische gefunden. Danach haben wir die Teire unter einem Mikroskop untersucht. Wir waren in Gruppen eingeteilt. Ich war mit Auron, Julian und Elias zusammen. Mit Elias habe ich die Tiere untersucht. Wir haben die Tiere genau untersucht. Wir habne die Tiere untersucht: den Egel und die Köcherfliege. Am Schluss haben wir einen Film angeguckt. Danach haben wir die Tiere wieder frei gelassen. Das war ein schöner Tag.

Ein Bild, das Gras, Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Am 23.6.21 gingen die Klasse 3a zum Fischmobil an der Schwippe. Anna hat uns ein paar Fische erklärt. Danach haben wir ein Spiel gemacht. Danach sind wir in die Schwippe gegangen und haben usn ein paar Flusstiere gefangen. Danach machten wir ein Spiel: Jeder bekommt eine Glocke am Fuß. Dann machten wir einen großen Kreis und einer stand mit verbundenen Augen in der Mitte. Danach untersuchten wir die Flusstiere, die wir gefangen hatten, mit dem Mikroskop. Das hat Spaß gemacht. Danach haben wir einen kleinen Film angeguckt von einer Libelle.

Am Mittwoch, dem 23.6.21 waren wir an der Schwippe. Da stand ein Auto. Da stand drauf: Fisch on Tour. Als erstes habne wir Fische gesehen, die heißen: Bachforelle, Aal, Karpfen und Hecht. Den Hecht durften wir an den Zähnen anfassen. Dann ahben wir ein Spiel gespielt. Ich durfte der erste sein. Dann ahben wir noch einSpiel gespielt: das Tastspiel. Danach gingen wir in die Schwippe. Ich habe eine Großlibellenlarve und einen Egel gefangen. Dann durften wir die Tiere unter einem Mikroskop anschauen. Der Egel sah ekelhaft aus. Am Ende haben wir noch einen Film über Libellen angeschaut. Dann, nach dem Film, gingen wir nach Hause. Und die Stunde von 12.15 Uhr bis 13.00 Uhr fiel aus. Das Mädchen vom Fischmobil hieß Anna. 

Ein Bild, das Baum, draußen, Gras, Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung